Szenische Lesung

Abendkasse 16 €, Vorverkauf 14 €

Karten erhältlich im Fundus oder

kultur@kulturvereingrein.at

Für die Freiluftveranstaltung gelten die COVID 19 Bestimmungen.

Do. 20.8.2020 um 19.30

20er Hof in Grein

(bei Schlechtwetter im Stadtkino Grein)

„Die rüstigen, feschen Leute sitzen hier herum und warten auf den Endsieg!“

Szenen aus dem Leben des KR Josef Ziegler

Der Selfmademan Josef Ziegler aus Grein verfolgt mit Hilfe seiner kaufmännisch hervorragend ausgebildeten Frau Luise ein klares Konzept. Erwerb von Vermögen und geschäftlicher Erfolg sind seine Parameter.

 

Politische Seilschaften vor Ort und die Unterstützung des Nationalrates Johann Gürtler bringen ihn auch überregional voran.

 

Dieser Aufstieg wird jäh durch die Machtübernahme der Nationalsozialisten gestoppt, Ziegler landet im Gefängnis der Gestapo in Linz.

 

Sein 1916 geborener Sohn Kurt durchläuft eine solide Handelsausbildung. Er wird vom österreichischen Bundesheer und von der deutschen Wehrmacht eingezogen.

Tragische Ereignisse bestimmen fortan das Leben Josef Zieglers. Sein zweitgeborener Sohn Josef erleidet den Heldentod für Volk, Führer und Vaterland, die Schwester Zieglers stirbt bei einem von ihm selbst verursachten Verkehrsunfall.

Anhand von bisher unveröffentlichten Originaldokumenten erzählen Andrea Lehner, Christian Hochgatterer und Christoph Lettner Neues aus der Greiner Stadtgeschichte des 20. Jahrhunderts.

 

Abendkasse 16 €, Vorverkauf 14 €

Für die Freiluftveranstaltung gelten die COVID 19 Bestimmungen.