Ein Geburtstagsfest für Karl Mostböck

Ein Geburtstagsfest für Karl Mostböck

Mo. 12.4.2021, Di. 13.4.2021
(Termin ist noch unsicher)

jeweils um 19.30

Kaffeesiederei Blumensträußl

Szenische Lesung mit Musik

Abendkasse 16 €, Vorverkauf 14 €

Karten erhältlich im Fundus oder

kultur@kulturvereingrein.at

Für die Veranstaltung gelten die COVID 19 Bestimmungen. 

 

Am 12. April 1921 wird der Maler Karl Mostböck in Grein geboren.

 

Die Landschaft des Strudengaus und die Menschen in seiner Heimatstadt machen erste künstlerischen Entwicklungen möglich und sind somit Ausgangspunkt bildnerischer Arbeiten, die seit Jahrzehnten in den renommiertesten Sammlungen und Museen in Österreich ihren Widerhall finden.

 

Die Not in den 30er Jahren und in der Kriegs- und Nachkriegszeit, politische Konflikte, kleinkariertes Spießbürgertum und großartige Förderer treffen in der Atmosphäre einer Kleinstadt auf einen jungen Künstler.

 

Musik hilft Mostböck in diesen Anfangsjahren, um besser durchs Leben zu kommen.  Akkordeon, Saxophon und Klarinette sind wichtige Begleiter beim Kennenlernen seiner Frau, beim Militärdienst und als junger, brotloser Maler.

 

Anhand von vielen unveröffentlichten Originaldokumenten und Zeitzeugeninterviews erzählen Andrea Lehner, Christian Hochgatterer und Christoph Lettner Neues aus der Greiner Stadtgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Musik: Manuela Kloibmüller und Markus Pöcksteiner

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stadtgemeinde Grein und dem Karl Mostböck Archiv Steyr.
http://www.mostboeck-archiv.at/veranstaltung-zum-100-geburtstag/